Adventszeit

Adventszeit

Jedes Jahr träumen wir erneut von einer ruhigen und besinnlichen Adventszeit und wie jedes Jahr ist diese Hoffnung spätestens am ersten Advent zerstört. Wir haben es uns als Ziel gesetzt, es 2018 besser zu machen.

Als erstes ist es natürlich sehr klug über Weihnachtspost und eventuelle Präsente für Kunden oder die Familie nicht erst zwei Wochen vor Weihnachten nachzudenken. Ideal wäre es in einer ruhigen Phase des Jahres zu planen und gegebenenfalls schon zu ordern. Dazu ist es natürlich dieses Jahr (fast) zu spät. Aber Sie wissen ja: Nach Weihnachten ist vor Weihnachten.

Doch auch jetzt haben wir unsere Adventszeit noch in der Hand. Als erstes sollten wir unsere Erwartungen verändern. Machen wir aus „ruhig“, „schön“.

Erwarten wir nicht viel freie Zeit, sondern lassen wir uns jede schöne Minute genießen. Unsere Hoffnung auf ruhige Zeiten zu setzen ist hoffnungslos. Wir müssen lernen, auch in unruhiger Zeit gut zu leben. Es lohnt sich auch für eine halbe Stunde Kerzen anzuzünden. Und auch 15 Minuten mit Freunden zu lachen, tut gut. Es muss nicht alles perfekt sein, um schön zu sein. Einfach Kekse kaufen oder Käse und Rotwein auf den Tisch und dann kommt es nur noch auf uns an, wie schön auch wenig freie Zeit ist.

Wir wünschen Ihnen eine schöne und lebendige Adventszeit.

23 11, 18
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok